Semesterprojekt WS22/23

Höhen und Tiefen stellen zwei immer wiederkehrende Begriffe dar. Nahezu alles, was wir betrachten, lässt sich in diese zwei Kategorien teilen. Ganz gleich ob wir über Musik im Frequenzbereich sprechen, über Helligkeitswahrnehmung in der Malerei und Fotografie, oder über das Leben in seiner Gesamtheit. Auf und Ab, Hoch und Tief, Low and High sind ein allgegenwärtiges Hin und Her, das in allen Facetten des Lebens zum Vorschein kommt.

Die Aufgabe meines Semesterprojekts mit dem Titel „LO HI“ lautete: Low & High Key in der Lichtführung: alle acht Grundfarben und eine kompositorische Grundidee dominieren die Serie die 50% High Key und 50% Low Key Fotos umfasst.

Ausgehend von der Grundidee „dunkel und hell“, wählte ich für die Darstellung des Themas zwei Models, deren Attribute ebenso kontrastreich sind. Während für dunkle sillhouettenartige Aufnahmen schwarze Haare als kompositorisches Element eingesetzt wurden, bildeten blonde Haare jenes für die Highkey-Aufnahmen.

Um den Kontrast zwischen Low- und Highkeyfotografie zu verstärken, habe ich mich dazu entschieden, Farben im Highkeysetting nur sehr sparsam zu verwenden, während sie im Lowkeysetting äußerst dominieren.

Models: Marie-Therese Auer & Raphael Muthenthaler

behind the scenes

Ich arbeitete mit einer SONY A6000 mit einer 50mm und 16mm-Linse. Alle Fotos wurden mit Dauerlicht aufgenommen. Zur Verwendung kamen ein ARRI Skypanel, das bei den Lowkey-Aufnahmen als Farbquelle fungierte und ein Cinelight CineFLEX, das für die Highkey-Fotos den Fill von rechts beisteuerte. Für subtile Farbakzente bei den Highkey-Aufnahmen wurde eine kleine LED-Leuchte verwendet.

Gepostet in ,
avatar

Sebastian Steinwendtner

Driven by sound & colour. Editor bei dockyard in Wien.