#nofilter

Semesterprojekt WS21/22

Aufgabenstellung: Low & High Key in der Lichtführung: alle acht Grundfarben und eine kompositorische Grundidee dominieren die Serie, die 50% High Key und 50% Low Key Fotos umfasst.

Idee hinter #nofilter: Bildbearbeitung nimmt einen immer größeren Platz in der Welt der sozialen Medien ein, speziell die Modifizierung der eigenen Unreinheiten und Imperfektionen. Mittlerweile gibt es zig Filter, die das Gesicht in Echtzeit den „Schönheitsstandards“ anpassen und das oft so gut, dass es nur bei genauem hinsehen auffällt. Der Hashtag #nofilter hat über die Zeit etwas Ironisches an sich gewonnen, da er, vor allem auf Instagram, sehr oft missbräuchlich verwendet wurde. Mit der Serie #nofilter wollte ich deshalb zeigen, dass man ein etwas ausgefalleneres Augen-Makeup auch ohne einer makellosen und reinen Haut tragen kann. Keine Haut ist porenlos und perfekt. Der Vergleich der Low Key Bilder, welche retuschiert wurden, mit den High Key Bildern, welche nicht retuschiert wurden, soll dies verdeutlichen.

BTS – behind the scenes

Gepostet in

Marlies Riepl